Weihnachtszauber 2015 in luca

Wir alle steuerten in rasantem Tempo auf Weihnachten zu. Da wurde es Zeit für eine Auszeit - und dass natürlich in luca :)
Am 23.12. entführte uns das luca-Team in eine zauberhafte Weihnachtswelt mit dem Weihnachtsstück  "Emil und die Detektive". Das Stück, nach einem Roman von Erich Kästner, handelt vom zwölfjährigen Emil Tischbein welcher aus der heimatlichen Kleinstadt Neustadt erstmals nach Berlin reist, um Verwandte zu besuchen. Seine Mutter hat ihm 140 Mark zur finanziellen Unterstützung der Großmutter mitgegeben. Dieses Geld wird ihm im Eisenbahnabteil von einem Mitreisenden, der sich Grundeis nennt, gestohlen. Da Emil selbst daheim etwas ausgefressen hat, wagt er nicht, sich an die Polizei zu wenden und verfolgt den Dieb vom Bahnhof an auf eigene Faust.

Kein klassisches Krippenspiel, aber ein Theaterstück, das christliche Grundthemen wie Nächstenliebe, Versöhnung und Gerechtigkeit in einer packenden Geschichte darbietet.

Spätestens jetzt seid ihr alle hoffentlich in Weihnachtsstimmung!!!

Spielewelt 2015

Die Spielewelt hat am Samstag & Sonntag mehr als 4.000 Besucher in die Ravensberger Spinnerei nach Bielefeld gelockt. Unser FUNTIME Team war mit seinen ungewöhnliche Groß- und Geschicklichkeitsspielen vertreten und lud auch in diesem Jahr Jung & Alt zum gemeinsamen Spiel ein.

ChurchNight: Reformation feiern

Kreativ, vielfältig, bunt: So feierten die Innenstadt CVJM's (Bielefeld, Jakobus, Johannis & Petri) und die Ev. Jugend Bielefeld NB02 mit rund 150 Besuchern den Reformationstag in der Johanniskirche.

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures? Wir wollen mit der ChurchNight kreativ, jugendlich und witzig dagegen halten. Denn ChurchNight ist eine freche und fröhliche Alternative zu Halloween. „Hell.wach.evangelisch“ – mit diesem Motto wollen wir den Reformationstag neu in das Bewusstsein rücken und Martin Luthers unerschütterliches Gottvertrauen feiern.

In diesem Jahr feierten wir die ChurchNight in der wunderschön, außen & innen, illuminierten Johanniskirche. Neben einem jugendlichen Gottesdienst, gab es ein kreatives Rahmenprogramm, wie Hufnagelkreuze basteln, seine Gedanken zu „mein Bild von Kirche aufschreiben“ oder anhand von Psalm 23 erleben wie schwer es ist diesen aus dem Griechischen, Lateinischen oder auch Hebräischen ins Deutsche zu übersetzen. Viele Jugendgruppen hatten im Vorfeld zum diesjährigen Jahresthema „DEIN Bild … von Kirche … vom Glauben … von der Welt“ auf kreative Weise ihre Gedanken umgesetzt, die in einer Ausstellung zu sehen waren. Im Gottesdienst nahm Tobias Fein diese Gedanken auf und forderte die Besucher auf, ihr Bild vom Glauben immer wieder von Gott selbst verändern zu lassen. Die Projektband begleitete den Gottesdienst mit modernen und rockigen Liedern. In der interaktiven Phase konnten die Besucher sich auf vielfältiger Weise einbringen. Bei der Kollekte rückte die eine Welt in den Blick. Mit 269,35 € wurde der Partner-CVJM in Sierra Leone (Westafrika) und seine Nach-Ebola-Aktion „Saatgut für Landwirte“ unterstützt. Im Zug der Ebola-Epidemie mussten viele Bauern in Sierra Leone ihr Saatgut selbst essen, sonst wären sie verhungert. Nun gilt es sie zu unterstützen, damit sie sich wieder eine Existenz aufbauen können.

Nach dem Gottesdienst war bei leckeren „FingerFood“ noch Zeit zum gemeinsamen Austausch und man konnte einige bekannte Spiele aus der Sendung „Schlag den Raab“ selber ausprobieren.

Auch 2016 wird es wieder eine ChurchNight der Innenstadt CVJM’s geben. Dann in der Jakobuskirche.

Bericht aus der Neuen Westfälischen vom 05.11.2015

Bericht aus Unsere Kirche vom 12.11.2015

Mitarbeitenden Tag 2015 - Grillevent

unserer verheissungsvollen Einladung folgten rund 50 ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus unseren Nachbarschaften und vom CVJM Johannis. Sie  ließen sich auch vom durchwachsenden Wetter, die Laune nicht verderben und genossen einen Abend in interessanter Gesellschaft, voll angeregter Gespräche sowie die vielfältigen Köstlichkeiten unserer Grillteams wie Steaks in Form von CVJM-Dreiecken, Fleisch- und Gemüsespießen, Bananen im Speckmantel, Paellapfanne oder leckere Cochtails.

Mit dem Grillevent bedankten wir uns bei unseren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen für ihren Einsatz in der Kinder- Jugendarbeit im Kirchenkreis Bielefeld, ohne den unsere Angebote nicht das wären was sie sind.

Fantastische Stimmung beim großen Kinderkulturfest im Ravensberger Park

Sie haben jede Menge getobt, gelacht, gestaunt, gewerkelt und vieles mehr: Super Stimmung herrschte gestern trotz Wind und Schauern beim Kinderkulturfest im Ravensberger Park. Rund 35.000 Besucher waren laut Veranstalter dabei und ließen sich von Spaßvögeln, musikalischen Hühnern, Märchengestalten, starken Männern und wilden Kerlen begeistern und mitreißen. Mit dabei war auch unser „FUNTIME-Team“ mit ungewöhnlichen Groß- und Geschicklichkeitsspielen, spannenden Kreativangeboten, fesselnden Teamexperimenten und den „Mölkky-Sommerspielen“.

Rückblick: Kinderfest 2015

Hunderte Kinder und Eltern kamen zu unserem diesjährigen Kinderfest auf dem Abenteuerspielplatz Schelpmilser Weg und spielten, klönten und hatten einen tollen Nachmittag. Nur der Regen am Nachmittag störte ein wenig. Kreativworkshops, Hüpfburg, Kissenschlacht, "Bananenfangen" und Bogenschießen waren nur einige unserer Angebote.

De Ev. Jugend auf dem Leineweber Markt

Beim diesjährigen Leineweber Markt verwandelten wir den Kunsthallen Park in den großen "Spiel(t)raum der Evangelischen Jugend Bielefeld". Ungewöhnliche Groß-, Geschicklichkeits- und Actionspiele luden zu ungewöhnlichen Erlebnissen und boten Begegnungsmöglichkeiten zwischen Jung und Alt.

Die Ev. Jugend auf der La Strada 2015

Bei strahlenden Sonnenschein verwandelte sich der Altstädter Kirchgarten zur La Strada in den großen "Spiel(t)raum der Evangelischen Jugend Bielefeld". Ungewöhnliche Groß-, Geschicklichkeits- und Actionspiele luden zu ungewöhnlichen Erlebnissen und boten Begegnungsmöglichkeiten zwischen Jung und Alt.

Rückblick: Jugendkreuzweg 2015

Unter dem Motto: „Im Fokus Das Kreuz“ machten sich am 20. März rund 50 Jugendliche und jung gebliebene Menschen (Konfirmanden der Innenstadtgemeinden, Mitarbeitende der Nachbarschaften 1 & 2 der Evangelischen Jugend Bielefeld, Mitglieder des CVJM Johannis & Bielefeld auf den Weg.

Was hat der Mann am Kreuz mit mir zu tun? Wo ist der Zusammenhang zwischen meinem Alltag und den Geschehnissen vor 2000 Jahren? Macht mich die Botschaft des Christentums eigentlich froh? Bietet sie mir Perspektiven für mein Leben? Antworten auf meine Fragen? Durchkreuzt der Kreuzweg meinen Lebensweg? Was hat das mit mir zu tun? Und was heißt es „Das Kreuz auf sich nehmen“? Um unsere ganz persönliche Beziehung zu dem Mann am Kreuz ging es bei unserem diesjährigen Jugendkreuzweg.

An unterschiedlichen Stationen (Neustädter Marienkirche, Kunsthallenpark, Klosterplatz Reformierte Kirche, Löschabteilung West,  Johanniskirche) beschäftigten sich die Teilnehmer anhand kleiner Aktionen, Musik und Texten mit der Leidensgeschichte Jesu.

Rückblick: Kinderaktionstag „Eine Reise durch das Erlebnisland Fernsehen“

Am 7. März verwandelte das Team der Ev. Jugend Bielefeld NB 02 - Kinder- und Jugendarbeit in der Lydia-Gemeinde die Jugendetage Johannis in ein großes „Fernsehstudio“. Unter dem Motto „Eine Reise durch das Erlebnisland Fernsehen“ machten sich 27 Kinder im Alter von 8-11 Jahren auf Entdeckungsreise. In Kleingruppen besuchten die Kinder „Sendungen“ und wurden dort aktiv oder standen selber vor der Kamera.

Bei „1,2 oder 3?“ war nicht nur Wissen sondern auch Schnelligkeit gefragt. Während im total verrückten Bastelstudio „Art Attack“ Fingerfertigkeit bei der Gestaltung von Taschen mittels Air-Brush oder beim falten von papiefliegern gefragt waren.  Bei „Wissen macht Ah!“ wurden Experimente lebendig. Unsere „Dschungel-Expedition“ führte uns in sonst verschlossene Bereiche der Johanniskirche. So ging es in das Innere der Orgel, ins Gewölbe der Kirche oder hoch in den Kirchturm zu den Glocken. Bei unserer „Sketchparade“ standen dann die Kinder selber vor der Kamera. In der Zwischenzeit sorgte unser „Kochduell“-Team für kleine Stärkungen und einen Mittagsimbiss.